Fertige Heckenpflanzen mit Efeu - Eigenschaften, Pflanzung und Pflege

Die immergrünen Blätter der Efeusorte Woerner
Die immergrünen Blätter der Efeusorte Woerner

Besondere Eigenschaften der Efeu-Fertighecke

  • Vollständig biologisch abbaubare Ballierung aus umweltfreundlicher Kokosfaser, die mit eingepflanzt wird.
  • Die verwendeten Erdsubstrate besitzen ein hohes Maß an Wasser- und Nährstoffspeichervermögen und sorgen so für eine schnellere Standortanpassung der Pflanzen.
  • Die Wurzelentwicklung ist gegenüber herkömmlichen Methoden überlegen, weil der Rundwuchs im Plastiktopf vermieden und ein schneller üppiger Wurzelaufbau gefördert wird.
  • Die eingesetzten Pflanzenarten sind durchweg auf Hecken- bzw. Schnitttauglichkeit getestet und passen sich somit für unterschiedliche Verwendungszwecke an.
  • Fertighecken sind vielseitig einsetzbar: Für den Hausgarten oder auch den Gewerblichen Einsatz zur Gestaltung von Messen und Ausstellungen

 

 

Fertige Efeuhecke einpflanzen

Den Standort der Hecke mit einer Maurer- oder Gartenschnur lot- und fluchtgerecht abstecken und vorbereiten. Die Standpunkte der Pfosten zwischen den einzelnen Heckenelementen sollten in einem Abstand von 130 cm bis 132 cm markiert werden. Um eine bessere Stabilität der Pfosten zu gewährleisten, wird empfohlen diese vorher zu betonieren (speziell bei Stahlpfosten). Für die Verwendung mit Holzpfählen gibt es im Handel auch fertige Betonfundamente mit verzinkten Stahlhaltern. Wichtig ist dabei aber, das die Fundamente mindestens 25 bis 30 cm unter der zu bepflanzenden Erdoberfläche liegen. Achten Sie beim einsetzen der Pfosten auf lot- und fluchtgerechten Einbau. Der Pflanzgraben wird zwischen den eingebauten Pfosten ca. 30 cm breit und 30 cm tief ausgegraben. Vor dem einbauen der Heckenelemente sollte der Pflanzgraben schon vorgewässert und mit fertigen Kompost oder Blumenerde ca. 10 cm aufgefüllt werden. Die Füllung sollte nur leicht angedrückt werden, um nachträgliche Bodenabsetzungen zu vermeiden und auch nur so, das noch mindestens 20 cm Pflanztiefe vorhanden ist. Achten Sie beim Einpflanzen der Hecken darauf, das der Wurzelkorb genau unter der Erdoberfläche sitzt und nicht mehr sichtbar ist. Befestigen Sie zum Schluß jeden Heckenzaun an den anliegenden Pfosten mit verzinkten Draht oder anderem Zubehör (Haltebügel). Nach der Pflanzung sollten alle Heckenpflanzen reichlich mit Wasser angegossen werden (aufschlämmen), um einen guten Bodenschluß zu bekommen. Sollte sich nach einiger Zeit der Boden doch etwas setzen, kann nachträglich noch mit Kompost oder guter Pflanzerde nachgefüttert werden.

 

Efeu Fertighecken im fertigen Pflanzcontainer Umweltfreundlicher Topfballen aus Kokosfaser

 

Fertighecken auch im mobilen Pflanzkübel verwendbar

Fertighecke im Pflanzkübel Fertighecken können auch in einem ausreichend großen Pflanzkübel gepflanzt werden. Am besten eignen sich dafür Pflanzkübel aus beständigem Holz mit Kastenmaßen von B 130/140 cm und H 40/50 cm. Um das Heckenelement standsicher zu befestigen, sollten an der linken und rechten Seite des Holzpflanzkübels ausreichend standfeste Kanthölzer angebracht sein.

 

Fertighecke im mobilen Pflanzkübel 

 

Nach der Pflanzung - Fertighecke pflegen

Da sich die Pflanzen ihrem neuen Standort erst anpassen müssen, sollte in der ersten Wachstumsperiode auf einen Heckenschnitt verzichtet werden. Erst im 2. Standjahr sollte ein Schnitt durchgeführt werden, der aber bis zum August abgeschlossen sein sollte. Somit hat der letzte Pflanzen-Austrieb die Möglichkeit noch ordentlich vor Wintereinbruch auszureifen. Die Wässerung sollte das ganze Jahr über regelmäßig erfolgen, besonders während starker Trockenzeiten (auch im Winter). Wenn Sie nicht ständig mit dem Gartenschlauch oder der Gieskanne ihre "Hecke am laufenden Meter"® bewässern möchten, wird der Einbau einer automatischen Bewässerungsanlage empfohlen. Die erste Düngung ist im Frühjahr möglich. Um eine regelmäßige Nährstoff-Versorgung der Efeu-Pflanzen zu gewährleisten und keine Mangelerscheinung an den Blättern zu erzwingen, wird ein beliebiger Langzeitdünger für Grünpflanzen, Koniferen und Gehölzen vom Hersteller empfohlen. Achten Sie aber darauf, das Blaukorn oder Volldünger nicht als Langzeitdünger gelten, da diese Düngerarten nur begrenzt (ca. 2-4 Wochen) wirken können.

 

Efeu Woerner als fertiges Heckenelement - Frontansicht Efeu Woerner als fertiges Heckenelement - Seitenansicht

 

Spezielle Pflegehinweise für Efeu als Fertighecken

  • Bei Sommerbepflanzung für gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit sorgen
  • Düngung bis August empfohlen oder spätestens 4 Wochen nach der Pflanzung
  • Der Boden sollte gut durchlässig sein, um stauende Nässe über längere Zeiträume zu vermeiden
  • Fertighecken mit Efeu stellen in der Regel keine besonderen Bodenansprüche an den Standort. Für ein ausgewogenes Wachstum wird aber ein humoser Oberboden von ca. 30 bis 40 cm empfohlen. Sollte nicht ausreichend Humus im Boden vorhanden sein, kann dies mit gutem Kompost oder entsprechende Pflanzerden aufgebessert werden.

 

Fertighecken vor einem Hauseingang an einer Straße gepflanzt

 

Fertighecke einfach anlegen und pflanzen

Jedes Fertighecken-Element besteht aus mind. 12 starken Pflanzen, die ein wetterbeständiges Rankgitter schon wie einen fertigen Zaun beranken.
Ein Pflanzelement benötigt 130 cm bis 135 cm Pflanzbedarf in der Breite.
Für beispielsweise 10 lfd. Meter Fertighecke mit Efeu benötigen Sie unter Einbeziehung von Zwischenpfählen 7,57 / gerundet 8 Elemente (10 m : 1,32 m)
Die Heckenelemente können auch auf jede beliebige Pflanzbreite gekürzt werden.
Der Pflanzgraben für die Hecke sollte ca. 30 cm breit und ca. 30 cm tief gegraben werden.

Als Zwischenpfosten können alternativ auch Hartholzpfähle der Typklasse 1-2 (Länge ca. 250 cm) aus dem üblichen Holz-Handelssortiment (Baumarkt) oder Metallpfosten verwendet werden.
Mit verzinkten Metallankern, die in die Erde geschlagen oder einbetoniert werden, kann die Standfestigkeit der Zwischenpfähle erhöht werden.
Für die Befestigung der Elemente an den Zwischenpfosten kann auch starker verzinkter Stahldraht verwendet werden.
Sollten Sie die Heckenelemente an einen vorhandenen Zaun oder einer Mauer pflanzen, sind in der Regel keine Zwischenpfosten notwendig.

 

Allgemeine Pflanzenpflege

Heckenpflanzen sollen sich kompakt und dicht verzweigen. Eine besonders gute Verzweigung wird erreicht, wenn der Neuaustrieb nach ausreichender Entwicklung eingekürzt wird und sich mit dem 2. Jahresaustrieb (Johannistrieb) nochmals verzweigt. Dies bezeichnet man als Sommerschnitt. Die Belaubung einer Hecke darf während des Sommerhalbjahres nur im begrenzten Umfang reduziert werden. Durch verspätetem Sommerschnitt wird der gesamte Stoffwechselprozess der Pflanze unterbrochen und es kommt zu einer Art Schnittschock.

 

Hecken im Frühjahr und Sommer schneiden - Der Sommerschnitt

Mit dem Johannistrieb Ende Juni erfolgt bei vielen Heckengehölzen der zweite Jahrestrieb. Dieser natürliche Vorgang sollte als Zeitpunkt für den Sommerschnitt genutzt werden. Sehr wichtig bei diesem Schnitt ist allerdings, das man hierbei gut ein Drittel der gesamten Trieblänge erhält.

 

Hecken im Herbst und Winter schneiden - Der Winterschnitt

Hier ist der späte Winterschnitt etwa Ende Februar zu empfehlen, bevor die Schnittstellen durch den wieder einsetzenden Saftstrom im Frühjahr anfangen zu bluten. Dieser Heckenschnitt orientiert sich dabei an den Maßen, die jede Hecke ständig behalten soll, nachdem sie die gewünschte Höhe erreicht hat. In diesem scharfgeschnittenen Zustand bleibt die Hecke bis zum Neuaustrieb im April bis Mai.

 

Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise !

Die auf unseren Webseiten genannten Namen-/Marken-/ Soft-/ und Hardware-Bezeichnungen unterliegen u. U. Waren-/Markenzeichen, bzw. patentrechtlichem Schutz (®). Produktbezeichnungen und Bilder, welche sich auf unseren Webseiten befinden, können eingetragene Warenzeichen sein, selbst dann, wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind. Bei den Abbildungen und dem mit (®) gekennzeichneten Namen handelt es sich um eine eingetragende Marke. Jegliche Vervielfältigung oder weitere Verbreitungen in Teilen oder als Ganzes, egal in welchem Medium, bedarf der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Eigentümers.
Wir haben auf unseren Webseiten auch externe Links zu Seiten im Internet gelegt, deren Inhalte und Aktualisierungen nicht unserem Einfluss unterliegen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Weblinks, bzw. fremder Webseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Webseiten angelegten externen Links und für alle Inhalte der Webseiten, zu denen die bei uns angezeigten Textlinks oder Grafiklinks führen.

Pflanzeninfokategorie: 
Background Image